„Ein unvergessliches Erlebnis für jeden der vor Ort ist“ – Interview mit WM-Reiseveranstalter Vietentours

Abgelegt unter: News |

Ingo-FrieskeJetzt sind es nur noch knapp drei Monate bis zur WM 2014 in Brasilien. Höchste Zeit, sich mit dem Thema „Reise zur WM 2014 nach Brasilien“ genauer auseinanderzusetzen. Deswegen haben wir mit Vietentours gesprochen, einem Spezialisten, der sich nicht nur mit Reisen zu sportlichen Megaevents wie einer Fußball-Weltmeisterschaft auskennt, sondern der auch schon mehrmals in WM-Gastgeberland Brasilien vor Ort war, um das Land für seine Reisegäste bestmöglich kennenzulernen. Für das folgende Interview stand uns Vietentours Geschäftsführer Ingo Frieske zur Verfügung.

Frage: Herr Frieske, Sie bieten WM-Reisen zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 nach Brasilien an und haben deshalb das Gastgeberland Brasilien im Vorfeld mehrfach bereist. Was wird uns Fußballfans vor Ort erwarten? Worauf dürfen wir uns freuen?

Ingo Frieske: Die Fußballfans können sich auf jeden Fall auf ein fußballverrücktes und gastfreundliches Land einstellen. Als wir uns letztes Jahr während des Confed-Cups verschiedene Stadien und Spielstätten angeschaut haben, wurden wir sehr offenherzig empfangen. Allgemein kann man das Gefühl in Brasilien denke ich sehr gut mit der Spielweise der Brasilianer vergleichen. Der Rhythmus, die Kreativität und die Leidenschaft spiegeln sich überall wieder und das Ganze wird noch von einer atemberaubenden Landschaft, tollen Stränden sowie einzigartigen Sehenswürdigkeiten wie dem Zuckerhut oder dem Amazonas abgerundet. Sehr positiv ist außerdem, dass die deutschen Fans in der Vorrunde den wundervollen Strandstädten Salvador, Fortaleza und Recife spielen, deren Stadien auch bereits seit dem Confed-Cup 2013 fertig sind.

Und wie sicher sind wir als Fußball-Touristen während der WM 2014 in Brasilien?

Ingo Frieske: Wir können nur aus den eigenen Erfahrungen und vielen Gesprächen berichten, dass wir uns zu keinem Zeitpunkt unsicher gefühlt haben. Natürlich sollte man nicht – wie in den meisten Großstädten im Übrigen auch – in die dunkelsten Gassen gehen oder Schmuck und andere Statussymbole gut sichtbar tragen. Zudem wird natürlich gerade zur WM der Sicherheitsstandard in allen Städten nochmals erhöht.

Wir können also unsere Koffer packen und nach Brasilien reisen. Was außer dem Deutschland-Trikot müssen wir mitnehmen? Visum? Eintrittskarten? …?

Ingo Frieske: Die Einreise ist sehr einfach. Der Reisepass reicht und man benötigt kein Visum für Aufenthalte unter drei Monaten. Natürlich möchte jeder Reisende, der während der WM vor Ort ist auch ein Spiel sehen. Die Eintrittskarten sind daher neben dem Reisepass das Wichtigste. Ansonsten sollte man eher die Sonnencreme, als einen Fanschal einpacken. An der Nordostküste wird es auch im brasilianischen Winter zwischen 20 und 30 Grad warm. Für Rio braucht man dann gerade für die Feiern am Abend etwas zum Drüberziehen. Die Speicherkarten der Kameras dürften bei der unzähligen und tollen Auswahl an Fotomotiven sicherlich auch strapaziert werden.

Sie waren schon beim ConfedCup 2013 live dabei. Welchen Eindruck hatten Sie von den neuen WM-Stadien?

Ingo Frieske: Zunächst ist gesichert, dass die WM-Stadien fertig sind, da alle deutschen Vorrundenstadien 2013 bereits im Einsatz waren. Die Arenen bieten jeden Komfort und sind auch architektonisch schön. Auch die Infrastruktur um die Stadien ist komplett fertig. Die Stimmung ist durch die brasilianischen Fans wirklich überragend. Wir erhoffen uns, dass die Deutschen auf Grund ihrer schönen Spielweise und nicht zuletzt auch aufgrund der neuen Deutschland Auswärtstrikots 2014, die im Design der Clubmannschaften von Flamengo und Recife gestaltet sind, die Brasilianer überzeugen können. Legendär und etwas ganz Besonderes ist das Maracana in Rio de Janeiro. Wenn wir Erster in der Gruppe werden und das Achtelfinale überstehen, wird dieser Stadionbesuch sicherlich ein unvergessliches Erlebnis für jeden der vor Ort ist.

Brasilien ist ein riesiges Land und erstreckt sich über drei Zeitzonen. Wie kommen wir am besten von WM-Spielort zu WM-Spielort?

Ingo Frieske: Zunächst einmal werden alle möglichen deutschen Spiele in einer Zeitzone stattfinden. Die Transportfrage ist auf jeden Fall ein wichtiges Thema. Jeder WM-Spielort hat einen Flughafen. Wir bieten zu verschiedenen Städten jedoch auch Busfahrten an, da die Flugreise mit An- und Abfahrt zum Flughafen, Kontrollen, Check-In/-Out etc. bei bestimmten Strecken gar nicht so viel schneller geht. Die Fahrt von Fortaleza nach Recife zum Beispiel dauert etwa 8 Stunden und die Reisebusse vor Ort sind durch uns getestet worden und befinden sich in einer sehr guten Verfassung. Dazu bietet die Fahrtstrecke viele landschaftliche Höhepunkte. Unsere Reisegäste wollen immer auch gerne etwas von der Kultur und der Landschaft sehen, deswegen passt das ganz gut.

Wir sprechen leider kein Portugiesisch. Wird es schwer, sich vor Ort verständigen zu können?

Ingo Frieske: Ein guter Punkt. Natürlich ist dies auch von Ort zu Ort auch unterschiedlich. In den Großstädten kommt in der Regel mit Englisch einigermaßen zurecht. Im Amazonasgebiet oder im Landesinneren sieht es aber meistens so aus, dass die Leute kein Englisch sprechen und mit Hand und Fuß kommuniziert werden muss. Viele unserer Gäste stellen uns die gleiche Frage und wir bieten deswegen eine durchgängige mehrsprachige Reiseleitung.

Eine WM-Reise nach Brasilien selbst zu organisieren, kann schnell kompliziert werden. Welchen Service bietet hier Vietentours?

Ingo Frieske: Wir nehmen den Fans die Planung ab und bieten dabei aber auch noch einen gewissen Gestaltungsfreiraum. Wir bieten grundsätzlich die Reisen zu allen Spielen der deutschen Nationalmannschaft sowie die dazu gehörigen Spielkombinationen an. Unsere Reisepakete beinhalten die Flüge, alle Transfers in Brasilien, die Hotels mit Frühstück, eine Stadtführung und einen Tagesausflug pro Spiel sowie die beliebten Vietentours-WM-Partys mit prominenten Gästen wie z.B. Reiner Calmund oder Dieter Nuhr. Man kann sich für Hotels in der 3- und 4-Sterne Kategorie entscheiden. Außerdem bieten wir Vor- und Nachtouren zum Amazonas, nach Rio de Janeiro oder auch zu den Iguacu-Wasserfällen an. Unser Angebot deckt also alle Möglichkeiten und Eventualitäten auch in den K.O.-Runden ab.

Ihr persönlicher Geheimtipp für alle Brasilien-Reisenden?

Ingo Frieske: Mit den etwas unbekannteren Städten Recife und Fortaleza in der Vorrunde haben wir echte Traumziele zugelost bekommen. Recife gilt, wegen seiner vielen Brücken, als das Venedig Brasiliens. Vor allem die Tagesausflüge nach Lagoinha oder auf die Insel Itamaracá mit weißen Stränden, Palmen und Sonne geben Gelegenheit zu entspannen und vollkommen abzuschalten. Auch unser Paket für die Iguacu-Wasserfälle ist ein absolutes Highlight. Das angebotene Hotel das Cataratas gilt als das beste auf dem südamerikanischen Kontinent und liegt direkt an den Wasserfällen.

Und abschließend noch die wichtige Frage: Wer wird Weltmeister 2014?

Ingo Frieske: Das Traumturnier für uns wäre, wenn wir in der Gruppe Erster werden, im Achtelfinale Russland besiegen, dann Frankreich im Maracana-Stadion in Rio im Viertelfinale ausschalten, im Halbfinale in Belo Horizonte gegen Gastgeber Brasilien gewinnen und im Finale gegen Spanien den Titel holen…

Herr Frieske, wir bedanken uns sehr herzlich für dieses Interview.

>> WM-Reisen nach Brasilien

>> direkt zu Vietentours

VietenTours

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte diesen Artikel! - Vielen Dank
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)